Ergebnisse 19. Waldturnier

Am 15. und 16. September 2018 fand unser 19. traditionelles Waldturnier statt.  Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern und bei allen Helfern, den sichtbaren und den unsichtbaren für alle Hilfe und das wundervolle Turnier.

Name Vorname Bogenstil Geschl. Gruppe Punkte_Sa Punkte_So Gesamt
Kaiser  Bärbel TRB w 28 440 345 785
Fortwingel Carmen TRB w 28 424 260 684
Wurst Sylvia TRB w 3 348 290 638
Peter Bigit TRB w 7 324 280 604
Zeisler Petra TRB w 6 352 225 577
Blum Sandra TRB w 25 330 230 560
Vollmer Johanna TRB w 24 306 240 546
Fournes Dani TRB w 28 322 150 472
Hein Bianca TRB w 7 274 195 469
Knoth Sara Lynn TRB w 3 240 90 330
Velten Nicolas TRB Jugend 13 270   270
Schimpf Lea TRB Jugend 13 260   260
Kirschenmann Celine TRB Jugend 13 172   172
Zeisler Hans-Peter TRB h 6 466 440 906
Lang Holger TRB h 1 442 330 772
Grissmer Thomas TRB h 22 424 345 769
Albrecht, Andreas TRB h 22 424 345 769
Peter Volker TRB h 7 424 335 759
Starke Michael TRB h 28 422 310 732
Schäufele Reiner TRB h 2 386 340 726
Dreyer Harald TRB h 3 402 300 702
Wirth Marcus TRB h 16 388 310 698
Rohwer Erwin TRB h 20 402 295 697
Moser Thomas TRB h 5 386 310 696
Waldung Bernd TRB h 7 394 295 689
Kühn Dirk TRB h 22 422 265 687
Meier, Jan TRB h 22 382 295 677
Birkel Andre TRB h 5 366 310 676
von Harpe Thomas TRB h 18 358 295 653
Wurst Georg TRB h 3 354 285 639
Gaul Horst TRB h 26 382 225 607
Druglat Torsten TRB h 16 352 250 602
Schilling Helmut TRB h 8 342 230 572
Zahn Wolfgang TRB h 20 350 220 570
Wolf Tom TRB h 19 352 210 562
Larsch Thomas TRB h 3 330 230 560
Henzler Helmut TRB h 19 308 235 543
Vollmer Daniel TRB h 24 300 235 535
Ohnacker Ludwig TRB h 11 310 210 520
Schreiner Klaus TRB h 2 320 195 515
Hamberger Nils TRB h 15 296 180 476
Krieg, Klaus TRB h 16 278 195 473
Larsch Daniel TRB h 3 252 220 472
Küchler Jürgen TRB h 27 294 150 444
Wahl Dieter TRB h 2 386   386
Schmid Fabian TRB h 13 334   334
Kaiser  Leo TRB h 28   325 325
Friedel Thomas TRB h 22 306   306
Fischer Hans Georg TRB h 11 192 110 302
Fortwingel Harry TRB h 28 172 90 262
Karabulut Ismet TRB h 4   195 195
Steinmann Astrid LB w 4 376 290 666
Reinhardt Claudia LB w 6 342 265 607
Dirks Ute LB w 25 332 200 532
Krück Bärbel LB w 25 274 170 444
Brown Andrea LB w 26 262 180 442
Barna Sabine LB w 17 234 195 429
Aust Anna LB w 8 266 140 406
Bauwe-Jürgens Ireen LB w 16 258 145 403
Mayer Marianne LB w 27 232 165 397
Carpe Isabel LB w 26 240 145 385
Falb Anna LB w 17 204 175 379
Harpe von Anke LB w 18 246 125 371
Mayer Bianca LB w 27 230 105 335
Keilbach Leonie LB w 18 240   240
Nagel Tanja LB w 21 136 50 186
Roch Manuela LB w 5   155 155
Pickroth Kerstin LB w 4   115 115
Roch Willi LB Jugend 8 216 170 386
Müller Tom LB h 4 446 400 846
Heiser Frank LB h 6 396 430 826
Bügel Elmar LB h 5 414 365 779
Steinmann Ralf LB h 4 408 295 703
Sprau Thomas LB h 9 402 300 702
Hamberger Uwe LB h 15 404 275 679
Filipski Richard LB h 24 368 310 678
Brand Ivo LB h 7 362 315 677
Meyer Herbert LB h 10 388 280 668
Stolze Jochen LB h 4 342 315 657
Roch Walter LB h 8 404 235 639
Mehrabani Tagi LB h 15 362 270 632
Schwan Robert LB h 11 332 265 597
Müller Armin LB h 10 356 220 576
Nuffer Michael LB h 25 336 240 576
Hoffmann Thomas LB h 11 360 200 560
Wied Dieter LB h 1 294 260 554
Adrian Klaus LB h 19 360 185 545
Wagner Peter LB h 26 338 205 543
Gusdorf Manuel LB h 14 344 195 539
Simon, Gerold LB h 1 320 215 535
Müller, Sven LB h 23 354 175 529
Becker Hans Peter LB h 15 332 150 482
Gusdorf Michael LB h 14 280 195 475
Schumacher Steffen LB h 10 282 150 432
Roith Michael LB h 20 268 155 423
Keilbach Thomas LB h 18 232 165 397
Gesswein, Thorsten LB h 24 244 145 389
Jürgens Dirk LB h 16 234 140 374
Roith Daniel LB h 20 198 150 348
Weber Tino LB h 9 318   318
Osterberg Artur LB h 15   290 290
Rohr, Thomas LB h 1 278   278
Valentin Michael LB h 21 154 120 274
Gusdorf Peter LB h 14   270 270
Wickersheimer Berthold LB h 13 264   264
Winkler Rainer LB h 27 262   262
Gusdorf Mario LB h 14 232   232
Fortwingel Lukas Kind   28 316 250 566
Kühn Elias Kind   8 330 120 450
von Harpe Yuri Kind   18 284 160 444
Mayer Alexa Kind   27 238 170 408
Müller Jan Kind   23 236 125 361
Nagel Robin Kind   21 198 90 288
Sprau Lisa Kind   9 238   238
Nagel Marc Kind   21 134 20 154
Frey Martina HB w 2 288 160 448
Keilbach Mira HB Jugend 18 80 30 110
Reitzner Peter HB h 2 360 310 670
Lederle Harald HB h 17 326 210 536
Freiberger Willi HB h 7 284 185 469
Horder Nikolas HB h 8 286 170 456
Minor Heinz HB h 19 288 165 453
Barna Akos HB h 17 252 195 447
Kabus Rainer HB h 17 210 185 395
Nagel Thorsten HB h 21 100 95 195
Kohler Sabine BHR w 25 434 250 684
Eckhardt Rita BHR w 6 340 260 600
Sprau Inge BHR w 9 252   252
Burkhart Rosi BHR w 26   140 140
Osburg Peter BHR Jugend 19 386 285 671
Sprau Ben BHR Jugend 9 218   218
Nagel Jason BHR Jugend 21 96 30 126
Wind Jean Luc BHR h 1 424 325 749
Roch Peter BHR h 5 382 240 622
Wink Jürgen BHR h 27 328 260 588
Holz Winfried BHR h 19 328 220 548
Schittenhelm Andre BHR h 6 302 185 487
Hey Roland BHR h 22 286 200 486
Tritschler Jürgen BHR h 23 264 165 429
Montag Heinz BHR h 26 260 160 420
Lass Michael BHR h 26 218 160 378
Osterberg Andreas BHR h 15 348   348
Gusdorf, Roland BHR h 14 238 95 333
Thiel Rainer BHR h 10 308   308
Unser Rolf BHR h 13 304   304
Schimpf Michael BHR h 13 300   300
Weber Nick BHR h 9 280   280
Schwarzenberger Horst BHR h 10 276   276

 

 

 

 

Vereinsmeisterschaft 2018 WA Bogen und Badenliga

Neue Bilder sind verfügbar von der Vereinsmeisterschaft WA Bogen Halle 2018 und der Badenliga 2018, die am 10.12.2017 bei uns zu Gast war (Bilder vom Compound-Wettbewerb).

Hier sind sie zu finden.

Seggema Waldturnier 2017

Zum diesjährigen Turnier waren 140 Bogenschützen aus der Region sowie aus benachbarten Bundesländern gekommen. Auch ein Sportler aus der Gegend von Freiburg nahm teil.
Für sie alle galt, an den beiden Tagen präzise auf 28 lebensechte 3D-Tierfiguren zu schießen. Dazu hatten sie am ersten Tag drei Pfeile zur Verfügung, am zweiten Tag nur zwei. Die Organisatoren bemühen sich in jedem Jahr, einen ansprechenden Parcours zu stellen. Neu dabei waren Tiere aus Afrika, wie etwa ein Springbock oder ein Pavian. Bei den Bogenschützen sind die Entfernungen zum Tier nicht bekannt, genau wie in der Natur ja auch. Hier sind gutes Augenmaß und eine ruhige Hand gefragt, denn oft stehen die Zieltiere hinter einem Baum oder zwischen Gebüsch.

Es wurde versucht alles möglichst authentisch zu gestalten. Die Turnierteilnehmer hatten viel Lob für den Parcours übrig. Viele der Schützen sind bereits seit dem ersten Wettbewerb, damals noch direkt auf der Pferderennbahn, dabei. Reinhard Schatz kann auf ein bestens eingespieltes Team aus mehr als 20 Personen zählen. Für die jeweiligen Sieger in ihren Klassen gab es Sektflaschen mit dem Logo der Schützengesellschft und jeweils goldenen, silbernen oder bronzenen Banderolen. Die Kinder bekamen Urkunden und Medaillen.

Außerdem wurden insgesamt vier Goldbarren vergeben. Drei für die Sieger im Fun-Schießen. Der letzte Goldbarren wurde unter allen zerschossenen Pfeilen ausgelost. Außerdem hatte Tom Müller von der gleichnamigen Bogenmanufaktur einen Gutschein für einen handgefertigten Bogen gestiftet. Der ging an Anna Aust, die ihr Glück kaum fassen konnte.

Die Ergebnisse des 18. Waldturniers 2017 sind online! 

3D meets Scheibe

Schon seit geraumer Zeit beabsichtigte die Bogenabteilung unter Eric Säubert die unterschiedlichen Bogenarten zusammen schießen zu lassen.

Man musste dafür einen fairen Handicap-Schlüssel austüfteln um Chancengleichheit herzustellen. Dirk Pallmer stellte sich dieser nicht leichten Aufgabe und löste diese brillant.
Über vierzig Bogenschützen - von Compound bis traditionelle Recurveschützen - fanden sich am 13. Mai ein um, Just for fun, ein kleines Turnier auszutragen.

Begonnen wurde mit zwölf mal drei Pfeile auf in dreißig Meter aufgestellten sechzig Zentimeter große Scheiben. Dabei standen die Schützen in einer Reihe um gemeinsam die Pfeile fliegen zu lassen. Nach einer kleinen Pause ging es dann auf die 3D Jagd. Die traditionellen Schützen hatten entlang des Sicherheitswalles vierzehn Tierfiguren in unterschiedlicher Größe und Entfernung positioniert. Aus Sicherheitsgründen konnten diesmal nicht alle Sportler gleichzeitig schießen. Deshalb wurden in fliegendem Start jeweils sechs Schützen auf das Bogengelände geschickt.
Der aufkommende Regen verzog sich schnell wieder und so konnten alle Bogenschützen das Turnier trocken beenden.

Vor der Siegerehrung wurde Ragnar Brunosson für seine Pflege des Bogengeländes geehrt.
Gewinner waren zum Schluss alle, da jeder neue Erfahrungen dazu gewonnen hatte. Danach ging man zum gemütlichen Teil des Tages über. Im Vorfeld war beschlossen worden, dass für die anschließende Grillparty, jeder sein Grillgut selbst mitbringt. Und so ließ man den Tag bei guten Gesprächen und leckerem Essen und Trinken den Tag ausklingen.

Kreative Feldbogenschützen

Die traditionellen Bogenschützen haben die 3D-Range auf ihrem Schießgelände umgebaut und für die Freiluftsaison fit gemacht.
Schon einige Jahre stellen die Traditionellen diejenigen 3D-Figuren, die nicht mehr für das Waldturnier zu gebrauchen sind, am Schutzwall auf, um wettkampfmäßig trainieren zu können. Dieses Jahr ließen sie sich etwas Besonderes einfallen. 

Im Fundus standen schon seit Jahren alte Mauerreste aus Kunststoff und keiner wusste, wohin damit. Zum Wegwerfen zwar zu schade, standen die sperrigen Teile dennoch immer im Weg. Dieses Jahr hatten die Feldbogner die zündende Idee, diese an Burgen und Schlössern erinnernden Bauteile in die Trainingsrange einzubauen, was auch sehr gut gelang. Da schauen nun gruselige Gespenster aus den Fensternischen und so manches Tier aus den Torbögen. Die alten, zerschossenen 3D-Tiere wurden gegen neuere ausgetauscht. Ein interessantes und lustiges Training ist ab sofort also gewährleistet. 

Die Schützen konnten es jedenfalls kaum erwarten und trafen sich gleich am nächsten Tag, um die ersten Pfeile fliegen zu lassen.