Wie werde ich Sportschütze?

Generell darf in Deutschland mit einer Luftdruckwaffe ab 12 Jahren in Schützenvereinen geschossen werden.
Von diesem Mindestalter können jedoch Ausnahmen gemacht werden, etwa wenn ein Elfjähriger bereits mit dem Luftgewehr schießen will. Hierfür ist jedoch in jedem Fall eine Ausnahmegenehmigung der örtlichen Waffenbehörde erforderlich. Diese kann jüngeren Kindern das Schießen erlauben, allerdings nur zur Förderung des Leistungssports. 
Schau dir mit deinen Eltern unseren Verein an, wann und wie die Ausbildung statt findet und vereinbare ein Probeschießen unter kugel@sg‐seckenheim.de

Erlaubnispflichtige Waffen dürfen ab 14+ Jahren geschossen werden.
Nachstehend ein kurzer Überblick wie du in 10 Schritten zu einer eigene, erlaubnispflichtigen Sportwaffe kommst.

1. Einen Sportschützenverein suchen der das anbietet, was du schießen möchtest und der zu dir passt.

2. Schau dir ruhig mehrere Vereine an, wann und wie die Ausbildung stattfindet und vereinbare ein Probeschießen. 

3. Mindestens 12 Mal im Jahr pro Disziplin zum Schießen gehen und dies dokumentieren.

4. Eine Waffensachkundeprüfung ablegen.

5. Mindestens ein Jahr Mitglied im Schützenverein und Badischer Sportschützenverband sein. Nach 12 Monaten wird sich zeigen, welche Disziplinen, ob Kurz‐ oder Langwaffen, dir liegen.

6. Geeignete Kaliber über den Schützenverein und Badischen Sportschützenverband befürworten lassen.

7. Polizeiliches Führungszeugnis beantragen. Keine Voreinträge!

8. Waffen- und Munitionsschrank kaufen.

9. Waffenbesitzkarte beim Ordnungsamt/Landratsamt des Wohnsitzes beantragen.

10. Zum Waffenhändler gehen und Waffen mit dem vorher genehmigten Kaliber erwerben. Innerhalb von 14 Tagen die Waffe beim zuständigen Ordnungsamt/Landratsamt eintragen lassen.

Das Schießen mit einer Armbrust oder mit Pfeil und Bogen ist kein Schießen im Sinne des Waffengesetzes und unterliegt damit auch keinen altersmäßigen Beschränkungen.

Wir haben auch eine große Bogenabteilung bei uns im Verein.

Ab wann und wie viele Waffen darf man denn eigentlich kaufen?

Luftdruckwaffen (Luftpistolen und Luftgewehre, die unter 7,5 Joule liegen und aufgrund ihrer Bauart mit einem im Fünfeck gekennzeichnet sind) können ab 18 Jahren frei gekauft werden.

Kleinkaliberwaffen erwerben und Großkaliberwaffen schiessen ist erst ab dem 18. Lebensjahr erlaubt. Großkaliberwaffen können ab dem 25. Lebensjahr erworben werden.
Ausnahmeregelung: Ab dem 21. Lebensjahr dürfen Großkaliberwaffen gekauft werden, wenn ein Medizinisches Psychologisches Gutachten abgelegt und bestanden ist. Kurz MPU.

Zwei Kurzwaffen und drei halbautomatische Langwaffen stehen einem Sportschützen als Grundbedürfnis zu.
Wer mehr Sportwaffen über sein Grundbedürfnis hinaus besitzen möchte, der muss sich über den Badischen Sportschützenverband erkundigen, was er dafür leisten muss. Meist ist eine bestimmte sportliche Leistung zu erbringen und Teilnahme bei Wettkämpfen nachzuweisen. Dann kann das Grundbedürfnis erweitert werden.

Was muss ich investieren, um Bogenschießen zu können?

Für den Anfang recht wenig.

Der Beginn einer Bogenkarriere gestalltet sich langsam. Zunächst einmal gilt es, die technischen Grundlagen dafür zu legen, konstant und mit dem richtigen Bewegugsablauf zu agieren.

Insofern liegt der Schwerpunkt nicht so sehr auf der Ausrüstung. Es empfiehlt sich, zunächst mit einer Leihausrüstung, ergänzt von wenigen individuellen Tools wie z.B. Fingerschutz oder ggfs. Pfeilen, zu starten.

Eine solche Leihausrüstung gibt es schon ab ca. 50 Euro. Diese kann dann nach und nach mit dem Erwerb von eigenem Equipment "aufgewertet" werden.

Welche Bogenart ist für mich die richtige?

Diese Frage stellt sich nahezu jedem, der sich der Welt des Bogenschießens nähert. Leider ist es gar nicht so einfach bzw. unmöglich, dies pauschal zu beantworten.

Viele Faktoren beeinflussen die Entscheidung, welche Bogenart und welche Disziplin ich für mich wähle. Leistungsambitionen, technische Affinität und Philosophie sind nur einige Punkte, die zur letztendlichen Auswahl führen. Und vielleicht ist es ja auch nur das Bauchgefühl...

Am besten, Sie kommen zu uns, lasen sich beraten und finden zusammen mit unseren erfahrenen Übungsleitern und Wettkampfschützen den für Sie passenden Weg.